ALPENHOFALPENHOF

BLAUDRUCKE

SEITE 17

HIMMELSSCHERBEN

ALPENHOFALPENHOF


Es ist uns eine Freude, Ihnen die neueste Publikation des Master Art Education, Vertiefung publizieren & vermitteln, vorstellen zu dürfen. Im Anschluss an die Publikationen «99 Bücher aus der Sammlung Mina Schirmherr» (anlässlich der Ausstellung «Das begehbare Buch» von Orell Füssli in der Villa Mainau im Zürcher Seefeld im Juli/August 2011) und «Dada 96» (Du Nr. 831, November 2012) liegt nun die Publikation des Jahres 2013 vor: «Alpenhofalpenhof».

Erarbeitet über den Zeitraum eines Jahres von neun Studierenden des Studiengangs publizieren & vermitteln unter der Leitung von Basil Rogger, Mihaly Varga und Peter Weber entstand ein Portrait in Buchform. Portraitiert wird der Alpenhof, ein seit 2010 genossenschaftlich geführtes Hotel auf dem St. Anton in Oberegg (AI).

«Alpenhofalpenhof» ist Buchobjekt, Sammlerstück, Kaleidoskop, Schatztruhe. Das Buch soll zeigen, Lust machen, verführen. Es portraitiert das Haus umfassend: In je einem Kapitel zu den Themen Bibliothek, Kunst, Musik und Architektur werden zentrale Aspekte des Alpenhof- und Appenzell-Universums präsentiert. Die Kapitel werden durch mehrere Text- und einen Bildessay miteinander verbunden und mit einer Alpenhof-Timeline abgerundet. Das Buch ist – wie der Alpenhof selbst – durchaus widerständig. Es zeigt sich nicht im ersten Anlauf vollständig, es ziert sich ein wenig, es ist voll verborgener Winkel, Verstecke, Rätsel, die entdeckt, gefunden und miteinander in Beziehung gesetzt sein wollen. «Alpenhofalpenhof» ist eine Hommage an den Alpenhof, an seine Vergangenheit wie an seine Zukunft.

Die 300 ersten Exemplare der Publikation sind Unikate – einzeln von Hand nummeriert und mit mehreren individuellen Beigaben versehen: mit einer ausgewählten Buchseite aus der Bibliothek Andreas Züst, mit einer Himmelsfotografie des Alpenhofs und mit vier Blaudrucken von Kunstfotografien, die im Alpenhof entstanden sind. Die Publikation ist zwar in japanischer Buchblockbindung gebunden, aber trotzdem vollständig doppelseitig bedruckt. Die (sichtbaren) Aussenseiten sind schwarz-weiss und sachlich, sie enthalten nur Text und präsentieren sich wie der von aussen nüchtern wirkende Alpenhof-Qauder auf dem Kamm der Passhöhe von St. Anton. Will man in die vielfarbigten Tiefen und Untiefen der Publikation wie des Alpenhofs vordringen, so bleibt einem nichts anderes übrig, als die Seiten aufzuschneiden und sich auf die Suche nach den versteckten Inhalten zu machen.

Formale Informationen

Format: 145 x 220 mm
Umfang: 144 Seiten Inhalt, 4 Seiten Einband
Japanische Buchblockbindung mit insgesamt elf Beilagen.
Klebegebundener Kartoneinband mit Schutzumschlag

Impressum

Herausgeber: Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), Master of Arts in Art Education, Vertiefung publizieren & vermitteln, http://mae.zhdk.ch
Konzept, Redaktion und Produktion: Jacqueline Beck, Olivier Christe, Naomi Gregoris, Elena Ibello, Andrea Keller,Leonie Kr.henbühl, Cyrill Pinto, Christina Schmid, Valérie Wacker
Redaktionelle und gestalterische Betreuung: Basil Rogger, Mihaly Varga, Peter Weber
Gestaltung: Christina Schmid, Mihaly Varga
Druck und Ausrüstung: UD Print AG, Luzern
Die Rechte sämtlicher Beitr.ge liegen bei den Autorinnen und Autoren.
(c) 2013 Zürcher Hochschule der Künste



Beiträgerinnen und Beiträger

Texte

Plinio Bachmann, Autor, Dramaturg, Leiter der Theaterförderung der Stadt Zürich, Weltumrunder, Frozen Yogurt-Verkäufer.
Jacqueline Beck studiert .publizieren & vermitteln. im Master Art Education der ZHdK.
Olivier Christe studiert .publizieren & vermitteln. im Master Art Education der ZHdK.
Patrick Frey, Musiker, Schauspieler, Autor, Verleger und Galerist.
Naomi Gregoris studiert .publizieren & vermitteln. im Master Art Education der ZHdK.
Heidi Eisenhut, Leiterin der Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden, Trogen.
Alf Hofstetter, bildender Künstler, Autor, bildet zusammen mit Max Markus Frei das Künstlerduo ALMA.
Elena Ibello studiert .publizieren & vermitteln. im Master Art Education der ZHdK.
Andrea Keller studiert .publizieren & vermitteln. im Master Art Education der ZHdK.
Leonie Kr.henbühl studiert .publizieren & vermitteln. im Master Art Education der ZHdK.
Andres Lutz, bildender Künstler, bildet zusammen mit Anders Guggisberg das Künstlerduo Lutz&Guggisberg.
Thomas Meinecke, Ansammler, Musiker und Schriftsteller, Mitbegründer von FSK.
Michaela Melián, Ansammlerin, Musikerin und bildende Künstlerin, Mitbegründerin von FSK.
Cyrill Pinto, studiert .publizieren & vermitteln. im Master Art Education der ZHdK.
Jakob Rauscher, Architekt, Aikidoka und Fürsprecher des Teilens aus Stuttgart.
Basil Rogger, Autor, Ausstellungsmacher, Kulturunternehmer, Gelegenheitskoch, Dozent an der ZHdK.
Christina Schmid studiert .publizieren & vermitteln. im Master Art Education der ZHdK.
Simon Selbherr, Autor und bildender Künstler.
Rainer Stöckli, Lehrer, Bibliothekar, Büchersammler, -schreiber und -herausgeber.
Ficht Tanner stickt und spielt Kontrabass.
Mihaly Varga, Visueller Gestalter, Dozent an der ZHdK.
Nadia Veronese, Kunsthistorikerin und Kuratorin, Kunstmuseum St. Gallen.
Valérie Wacker studiert .publizieren & vermitteln. im Master Art Education der ZHdK.
Peter Weber, Schriftsteller, Maultrommler.

Bilder

Tinu Balmer, Olivier Christe, Heinz Erismann/Ficht Tanner, Alf Hofstetter, Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden – Trogen, Andres Lutz, Christina Schmid, Mihaly Varga, Peter Weber, Mirjam Wirz



Informationen zum Alpenhof


Panoramaherberge – Kulturfrachter – Sternwarte

Die Panoramaherberge Alpenhof befindet sich auf dem St. Anton in Oberegg, Kanton Appenzell Innerrhoden, auf 1100 Metern über Meer. Seit 1899 wird das Gebäude fast ununterbrochen als Hotel und Kurhaus genutzt. Im August 2000 wurde der Verein Alpenhof gegründet – seither wird das Haus als Ort des ulturellen Austauschs verstanden. Es wurde 2007 saniert und 2010 als Panoramaherberge und Kulturfrachter wiedereröffnet.

Panoramaherberge

Der Alpenhof ist ein Rückzugs- und Arbeitsort mit Weitblick und Raum für Austausch und Erholung – ideal für Tagungen, Seminare, Workshops, Studienaufenthalte und Retraiten, aber auch für Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und andere Festivitäten. Das Haus verfügt über ein kostenfrei benutzbares WLan sowie Beamer, Leinwand und Flipchart; eine Musikanlage mit Verstärker und Mikrofonen steht ebenfalls zur Verfügung (kostenpflichtig). Auf Anfrage kann der ganze Alpenhof gemietet werden.

Kulturfrachter

Der Alpenhof birgt reiche Fracht: Ausgehend von der Ausstellungsreihe «Kunstsammlungen im Alpenhof», kuratiert von Andreas Lutz, finden sich in allen Räumen Werke von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern, als Leihgaben oder eigens geschaffen für den Alpenhof. Die Bibliothek des Glaziologen, Meteorologen, Fotografen und Kunstsammlers Andreas Züst (1947–2000) umfasst 12’000 Bände aus Bereichen wie Kunst, Literatur, Naturund Populärwissenschaft, Fotografie, Musik, Ufologie, Kuriosa und Kitsch. Sie ist auf zwei Stockwerken untergebracht und für Hotelbesucherinnen und -besucher frei zugänglich. Die Jukebox ist mit Singles aus der Sammlung von Andreas Züst bestückt. Alle paar Monate rüsten Musikverrückte und Plattensüchtige die Jukebox mit einer neuen Auswahl von 60 Trouvaillen aus Züsts 7”Universum aus.

Sternwarte

Weitblick in Sicht: Auf dem Alpenhof ist der Bau einer Sternwarte in Planung. Sie wird Forschenden, Studierenden und Besuchergruppen zugänglich sein.

www.alpenhofalpenhof.ch